Uminski
Uminski

Politische Aktivitäten

Wahlparty der Samtgemeinderatswahl vom 16.11.2014

immer wachsam bleiben...

Nach der vielen Mühe nur ein Na-Gut-Erfolg

 

Bündnis 90/Die Grünen kamen bei der Samtgemeinderatswahl am 16.11.2014 wie erwartet auf Platz 3 hinter der SPD und der CDU. Doch leider bei 7,27 % nicht mit dem erhofften zweistelligen Ergebnis.

 

Dabei hätte es gerade unserer Region so gut getan: Wichtige Themen wie erneuerbare Energien und ein genauer Blick auf das Treiben in Asse II müssen nun mit nur zwei Sitzen im Rat vorangebracht werden.

 

 

Etwas mehr hätte es sein dürfen, zumal die AfD mit 5,35 % auch mit zwei Sitzen vertreten ist.

Neben etwas besorgten Gesichtern über diese Entwicklung gab es auch so etwas wie Aufbruchsstimmung:

 

Schließlich sind wir durch die Zusammenlegung von Elm-Asse-Fallstein auch ein paar Grüne mehr geworden, das wollen wir nutzen!

 

wahlen.kdo.de: Das amtliche Ergebnis, klicke auf das Bild
etwas besorgte Gesichter

Samtgemeinderatswahl Elm-Asse am 16. 11.2014

Kandidaten von Bündnis90/Die Grünen, Foto: D. Hoppe

Die Zukunft soll grüner werden

 

Die Wahl für den neuen Samtgemeinderat der fusionierten Samtgemeinden Elm und Asse findet am 16.November statt.

 

Wir von Bündnis 90/Die Grünen wollen auch in der neuen Samtgemeinde mitreden und die Zukunft unserer Region ölologisch und sozial mitgestalten.

 

 

 

Flyer mit unseren wichtigsten Zielen
flyer-gruene.pdf
PDF-Dokument [497.3 KB]

E-Biketour mit Stefan Wenzel am 4. Oktober

Die Kandidaten von Bündnis90/Die Grünen, Foto: D. Hoppe

Energieregion Elm-Asse
Was bringt uns die Zukunft?
Unsere Region im Spannungsfeld von Energie und Landschaft!
Unter diesem Aspekt lädt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen am Samstag, den 4. Oktober zu einer E-Biketour durch die zukünftige neue Samtgemeinde Elm/Asse.

 

 

 

 

Wie wird sich unser Lebensraum in den nächsten Jahrzehnten verändern? Eine industriealisierte Landwirtschaft mit immer größer werdenden Feldern und entsprechenden Fahrzeugen, eine intensivierte Holzwirtschaft mit hochmodernen Maschinen fordern ihren Tribut ebenso wie der Energiehunger unserer Gesellschaft. Wie lassen sich diese Herausforderungen gestalten ohne unseren Lebensraum in eine monotone, von Plantagenwirtschaft geprägte Landschaft zu verwandeln? Wird das Land zur Produktionszone degradiert für den Energiehunger der immer stärker wachsenden Städte? Bei einer Radtour durch unsere Region wollen wir diese Tendenzen in Augenschein nehmen und gemeinsam mit Stephan Wenzel Stellung beziehen. Wohin geht die Reise?

Wir wollen nach Möglichkeiten einer Gestaltung unserer Zukunft suchen, die die Effizienzbestrebungen der Land-, Wald- und Energiewirtschaft mit den Bedürfnissen unserer Bürger nach vielfältiger und artenreicher Landschaft verbindet, die den Bürgern unserer Region erlaubt die Gestaltungsmacht für ihre Region zu behalten und zurück zu gewinnen.

Die Tour beginnt am Eulenspiegelmuseum in Schöppenstedt um 10.00 Uhr mit einem kurzen Vortrag von Frau Dr. Beneke und Herrn Dr. Wilfried.
Anschließend wird mit den von der Fa. Schließer aus Schöningen zur Verfügung gestellten E-Bikes sowie eigenen Fahrrädern gestartet. Über das Wasservogelreservat "Schöppenstedter Teiche" zur Atommülldeponie Asse II und anschließend Richtung Remlingen zu einem Windrad. Hier werden Betreiber von Windkraftanlagen zu Wort kommen. Die Tour endet am Rathaus Remlingen mit einem kleinen Imbiss und der Gelegenheit zu Gesprächen.
Interessenten, die mit einem E-Bike mitfahren möchten, melden sich bitte bei

Hilmer Nagel unter 05332-2637.

Wetter Eilum

anderen Ort eingeben
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volker Uminski